Srf - Am 14.01.20 durften die großen Mädchen des MTGs am späten Nachmittag zum Regionalentscheid im Handball antreten. Nach einer ziemlich knappen Aufwärmphase taten sie sich im ersten Spiel gegen die offensive Abwehr der Eckentalerinnen schwer und der Zug zum Tor fehlte noch etwas. Dank der beherzten Durchbrüche von Hannah Lorz, welche die Gegnerinnen nicht „in den Griff“ bekamen, blieb es dennoch recht ausgeglichen. In den letzten Spielminuten konnten wir noch die entscheidenden Tore zum 14:12 Sieg erzielen (Halbzeitstand 6:6).

Im zweiten Match gegen das Hersbrucker Gymnasium lief es dann schon etwas runder. Vor allem durch die erste und zweite Welle konnten die MTG-Mädels im schnellen Konter punkten. Aber auch schöne Spielzüge durften bestaunt werden. Zwischen den Pfosten war Jaqueline Latteyer eine echte „Wand“. Das Endergebnis (22:10) spiegelt die Überlegenheit der Erlangerinnen und den verdienten Einzug ins Bezirksfinale wider.

Es spielten für das MTG (von links nach rechts): Loibl Frederike, Veronika Pal, Hannah Lorz, Anna-Maria Seidel, Jaqueline Latteyer, Irem Öztürk, Marie Berger und Maura Brixner (nicht auf dem Bild)